Videokonferenz für alle. In Verbindung bleiben ohne Überwachung.

Die Isolation ist schlecht fürs Gemüt und schlecht für die Gesellschaft. Wer nicht von Whatsapp, Skype überwacht werden will , wer nicht seine privaten Gespräche dem Robert Koch Institut übermitteln will – hat eine gute Alternative. Nutzt eine Jitsi Instanz.

Das geht ganz einfach : Klickt einen der Links:

gebt einen Namen eurer Unterhaltung ein. Und zack habt ihr einen anonymen, verschlüsselten Video-Chatroom. Klickt unten auf das „i“ und ihr könnt ein Passwort vergeben und den Link an Freund oder Verwandte weitergeben.. fertig. mehr–> kuketz blog

Finally: ich bin nun (Förder)Mitglied des Chaos Computer Clubs

let chaos reign

Seit die Rocker sich für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung stark machen und die Punks glauben durch den Kauf von Jeans aus BioBaumwolle (ein Produkt was es gar nicht gibt) das System zu ficken. Musste ich mich anderweitig umsehen…

Ich benutze selber für alles Band , Label und privat ausschließlich open source software und denk das ist das Feld wo heute gekämpft wird! Never surrender – fuck the system!

  • Der Zugang zu Computern und allem, was einem zeigen kann, wie diese Welt funktioniert, sollte unbegrenzt und vollständig sein.
  • Alle Informationen müssen frei sein.
  • Mißtraue Autoritäten – fördere Dezentralisierung.
  • Beurteile einen Hacker nach dem, was er tut, und nicht nach üblichen Kriterien wie Aussehen, Alter, Herkunft, Spezies, Geschlecht oder gesellschaftliche Stellung.
  • Man kann mit einem Computer Kunst und Schönheit schaffen.
  • Computer können dein Leben zum Besseren verändern.
  • Mülle nicht in den Daten anderer Leute.
  • Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen.

Überholen ohne einzuholen – Microsoft muss sich für Linux öffnen

Ob das gut ist bleibt abzuwarten. Microsoft beugt sich dabei, nach eigene Aussagen, dem Druck durch Unternehmenskunden. Wenn die Profis Linux benutzen warum nicht auch du? Ich mag Xubuntu..

Teams erscheint als erste Office-Anwendung von Microsoft für Linux

Als erste Office-Anwendung stellt Microsoft sein Teams für Linux zur Verfügung. Die Begründung: Die Desktop-Realität bei Unternehmenskunden. via heise