Songs von der falschen Seite der Straße

Die Lokale Presse ist über die neue “Reverend Elvis” LP informiert .. und steht Kopf! Ich mein der Artikel ist fast so groß wie der über die neue Zauberflöten Aufführung – Nee im Ernst: Herr Zwarg, der den Artikel geschrieben hat, ist ein Kenner der Musik.. dass er solche Worte findet ehrt mich ungemein!

Songs von der falschen Seite der Straße

Reverend Elvis - Countrymusiker

 

Reverend Elvis alias Andreas E. Freier bringt seine sechste Platte im 20. Jahr des Bestehens seines kleinen Labels “Suzy Q. Records” heraus.

Chemnitz.Wie glitzernde Perlen fallen die “Autumn Leaves” in dem gleichnamigen Jazzstandard zur Erde. Die Menschen im Kohlerevier von Harlan, Kentucky, werden sie kaum wahrnehmen – zu hart und kräftezehrend ist ihre Arbeit, und sie alle wissen: “You never get out of Harlan alive”, wie es in dem berühmten Song von Darrell Scott heißt. Beide Lieder gehören zum Repertoire des Chemnitzer Country-Musikers Reverend Elvis auf seiner neuen Platte “Songs About Murder, Hate And Eternity”.     FREIE PRESSE CHEMNITZ

Mein Beitrag zur Kulturhauptstadtbewerbung Chemnitz..

Nach dem ich mich in paar (Kultur)Treffen gesetzt habe und erfahren habe. dass die städtischen “Künstler” nicht am Prozess beteiligt werden und dass die Behörden das zusammen mit einer (vermutlich westdeutschen) Agentur ausrichten. Da wurde mir wieder klar: so kann man nicht zusammen arbeiten .. also hab ich das gemacht was ich kann und eine neu Platte raus gebracht.. Weiß nur noch nicht wie ich in die vom Stadtrat beschlossenen “Kulturprojekte” passen soll…

  • Der Eisenbahnbogen (Viadukt an der Annaberger Straße).
  • Das Kulturquartier.
  • Die Stadt am Fluss.
  • Das Sportforum.
  • Der öffentliche Raum – öffentliche Plätze
  • Orte des Aufbruchs – neue Nutzungen, neue Partnerschaften

Vielleicht am Eisenbahnbogen erhängen und dann zur Sicherheit im Fluss ertränken??